Digitale Assistenz

Das RealWear Head Mounted Tablet kann in vielerlei Hinsicht bei Arbeitsprozessen aktiv unterstützen. Dies kann besonders hilfreich sein, wenn diese nicht zur persönlichen oder betrieblichen Routine gehören.

RealWear Work Instruction

Assistenzmöglichkeiten mit dem HMT-1

  • PDFs, Bilder: lokal gespeicherte oder über Datenbanken/Cloudlösungen bezogene Dateien wie etwa Arbeitsanweisungen, Schaltpläne oder Schritt-für-Schritt-Anleitungen können auf der HMT-1 ohne zusätzliche Software mit dem sogenannten „Document Navigator“ geöffnet werden. Das gilt auch für:
  • Videos: Manual Videos ansehen und diese bei Bedarf pausieren/stoppen.
    Außerdem bietet das Head Mounted Tablet natürlich auch die Möglichkeit, selbst Fotos und Videos aufzunehmen, um diese in weiterer Folge als unterstützende Manual Videos zu verwenden.
  • Applikationen: unsere Software-Partner bieten eigene Apps an, in denen alle Schritte inkl. Bild-/Videomaterial einfach und für das HMT optimiert gelesen, abgearbeitet und bestätigt werden können. Oft bieten diese Applikationen auch entsprechende Schnittstellen zu Datenbanken an.
  • Browser-basierende Lösungen: Wir empfehlen, vom Start weg mit Websiten zu arbeiten die responsive sind oder über eine eigene mobile Version verfügen. Am MicroDisplay des Head Mounted Tablets gilt „weniger (Inhalt) ist mehr“ – sprich je weniger Content umso einfacher ist es für den Benützer, diesen zu lesen.
    Und ja: natürlich können Sie auch Youtube im Browser verwenden!
Intoware_WorkflowPlus 0
Beispiel für eine App: Screenshot Intoware

Nutzen

  • Qualitätssicherung: nahezu alle Prozesse – ob zum Beispiel in der Produktion oder Instandhaltung – benötigen eine detailgetreue Schritt-für-Schritt Abarbeitung. Mit Hilfe einer HMT-Assistenzlösung kann nichts vergessen oder übersehen werden.
  • Eigenständiges Arbeiten: besonders für neue Mitarbeiter oder Mitarbeiter in Ausbildung kann das Head Mounted Tablet mit einer entsprechenden Software-Lösung schnell den Schritt in ein eigenständiges und eigenverantwortliches Arbeiten sein.
    Gleichzeitig werden damit betriebsintern die jeweiligen Vorgesetzten, Betriebs- oder Produktionsleiter weniger von ihren Hauptaufgaben abgezogen.
    Zusätzlich können Mitarbeiter mit digitalen Assistenz-Tools flexibler eingesetzt werden.
  • Minimierung von Medienbrüchen: Medienbrüche – also der Wechsel von verschiedenen Medien – kann minimiert werden und damit weniger Übertragungsfehler passieren. Die Prozesse selbst werden dadurch schneller bewältigt.
  • Feedback zu den digitalen Instruktionen: die Prozess-Anleitungen werden in der Anwendung kontinuierlich – ob gewollt oder ungewollt – überprüft und somit laufend validiert. Dadurch können diese auch immer wieder verbessert bzw. aktualisiert werden.

Diesen Beitrag teilen:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen