ÖBB Postbus gewinnt TÜV Austria Wissenschaftspreis

ÖBB Postbus GmbH gewinnt für ihr Smart Glass Projekt mit Nagarro und der HMT-1 den TÜV Austria Wissenschaftspreis

Die ÖBB-Postbus GmbH, seit 2003 Teil des ÖBB-Konzerns, ist das größtes Busunternehmen Österreichs. Das Unternehmen bietet nationalen und internationalen Personenverkehr (ca. 214 Mio.) im Linien- und Gelegenheitsverkehr an. Die größte Herausforderung bestand darin, den Prozess der Anschaffung neuer Busse oder den Austausch  vorhandener Busse zu rationalisieren. Die KFZ-Inspektoren mussten die Busse inspizieren und Abnahmeberichte erstellen. Der Prozess war manuell, mühsam und fehleranfällig. Nagarro implementierte erfolgreich eine moderne Assisted Reality-Technologie, um den gesamten Arbeitsablauf effizienter zu gestalten.

Herausforderung

Beseitigung  des manuellen Prozesses, der über vorgedruckte Listen und Protokolle in Papierformat ausgeführt wird; Modernisierung und Optimierung des gesamten Prüfablaufs, der mühsam, zeitaufwändig und fehleranfällig war.

Prozess

An dem Prozess war ein mit der RealWear HMT-1 ausgestatteter Inspektor beteiligt, der Inspektionen durchführte und Fehler mit Ton-, Bild- und Videoaufzeichnungen dokumentierte. Eine in die Smart Glass-App integrierte webbasierte App verwaltet die erfassten Informationen.

Lösung

Die Daten der Busannahme werden hochgeladen und in der Web-App von Nagarro für den Arbeitsauftrag  abgerufen. Dank der Datenerfassung mittels Smart Glass werden die Berichte auf Knopfdruck erstellt.

 

Wichtige Zahlen:

  • 30% Zeitersparnis pro Abnahme
  • 1/3 mehr Busse können abgenommen werden

„Die Inspektion und Abnahme der Postbusse durch die Inspektoren wurde durch den Einsatz von Smart Glasses massiv vereinfacht und verkürzt. In Zusammenarbeit mit Nagarro wurde eine Lösung mit modernster Assisted Reality-Technologie sehr erfolgreich umgesetzt.“

Informationen über die ÖBB Postbus GmbH: https://www.postbus.at/

Informationen zu Nagarro:

Nagarro Logo

TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis 2019: Siegerprojekte aus Wien und Niederösterreich

TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis 2019: Siegerprojekte aus Wien und Niederösterreich
Die ÖBB Postbus Gmbh wurde für ihr Projekt „Smart Glasses“ mit dem TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis in der Kategorie „Unternehmenspraxis“ ausgezeichnet, v.l.n.r. DI (FH) Thomas Greiner, MSc, TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreisträger 2016, Mag. Silvia Kaupa Götzl LL.M. und Ewald Koller, ÖBB Postbus GmbH, Dr. Stefan Haas, CEO TÜV AUSTRIA Group.
(© TÜV AUSTRIA Group)

Presseaussendung TÜV Wissenschaftspreis:

https://www.tuv.at/next-generation/tuev-austria-wissenschaftspreis/

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20191119_OTS0086/tuev-austria-wissenschaftspreis-2019-siegerprojekte-aus-wien-und-niederoesterreich-bild

Diesen Beitrag teilen:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen